Können Digitale Währungen (Bitcoin, Ethereum, Dash usw.) den Dollar oder Euro ersetzen?

Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten, da Geld im Endeffekt für nur eine Sache wirklich relevant ist.

Und zwar um Geld gegen Waren oder Dienstleistungen einzutauschen.

 

Macht es daher Sinn den Dollar oder Euro überhaupt zu ersetzen?

 

Meine Meinung dazu ist sehr gespalten, ich stehe beiden Arten zu bezahlen recht positiv gegenüber und es wäre mir auch lieber beides verwenden zu können.

 

Am besten erklär ich meine Meinung anhand eines Beispiels: Man sitzt in einem Cafe hat lecker getrunken und gespeist.Nun möchte man bezahlen. Die Kellnerin kommt mit der Rechnung und fragt wie man bezahlen möchte? Da fällt mir ein ich habe meine Geldtasche + Kreditkarte zu Hause vergessen und diese auch nicht auf meinem Handy gespeichert (was ja heutzutage auch kein Problem mehr ist). Plötzlich fällt mir ein ich könnte ja mit meinem online Bitcoin Wallet bezahlen. Die Kellnerin meint das dies kein Problem sei. Gesagt getan sende ich ihr den zu bezahlenden Betrag per NFC oder QR-Code auf ihr Wallet.

 

Sprich: Für solche einfachen und schnellen Bezahlung stell ich mir eine Online Währung praktisch vor.

 

Abschluss:

 

Es ist schwer zu sagen ob sich Währungen wie Bitcoin &Co durchsetzen können, jedoch von einer Sache bin ich überzeugt und das ist die Technologie hinter Blockchain. Nicht nur das Momentan Regierung und Andere keinen Einblick haben sondern der generelle Aufbau der Währung ist nahezu perfekt. Wovon ich auch überzeugt bin ist das Regierung und Banken so schnell wie möglich Einblick in diese Technologie haben wollen und diese auch bekommen. Ob und wie es kommen wird wissen nur ein Paar wenige und das werden wir auch so schnell nicht Erfahren aber solange es so gut funktioniert wie jetzt nützt diese neue Art zu bezahlen und beschäftigt euch damit, denn ganz verschwinden wird es nie mehr!

 

Eintrag: 03.01.2018

Kann sich der Bitcoin in Zukunft behaupten?

 

Viele Internetseiten schreiben immer wieder über einen Abgang des Bitcoins und dass andere Kryptowährungen viel innovativer und erfolgsversprechender seien. Derzeit passten sich jedoch noch alle Kryptowährungen dem Bitcoin an, somit ist meine Meinung, dass der Bitcoin schon die Zukunft ist. Momentan ist er in einer Erholungsphase nach seinem wahnsinnigen Hoch, doch auch nach dieser Phase wird der Bitcoin seinen weiteren Aufstieg feiern und die Welt wird weiter ihre Augen auf ihn richten.

 

Auch der Absturz um die Weihnachtszeit war klar und ich denke auch von den großen Anlegern gewollt. Ebenfalls gab es viele bedenken, da niemand genau wusste wie weit er fallen wird. Auch ich hatte kurze Zeit bedenken ob ich meinen Bestand zum Jahreswechsel verkleinern sollte, doch ich vertraute auf einen guten Start ins neue Jahr und wurde belohnt. GlobalDynamicMarketing startete auch sehr erfolgreich ins Jahr 2018, und dadurch dass dort mit Dollar gehandelt wird bin ich von einem Absturz des Bitcoins oder anderer Kryptowährungen nicht betroffen. Ich bin mir sicher GDM wird sein User Ziel für 2018 erreichen und uns weiter in Richtung Leben ohne Geldsorgen bringen. Somit wäre auch ein Guter Neujahresvorsatz für dich:

 

Alles hat ein Ende, jedoch das bessere besteht!

 

Disclaimer: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.Verstehensiedas.at stellt keine Anlagenberatung und Empfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen nur der Information und Unterhaltung. Die bereitgestellten Informationen stellen nur unsere eigene Meinung dar und keine Kaufempfehlung. Bitte betreiben sie weitere Recherchen, bevor sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden.